Nr. 7 / 2-2022 (Print)

Nr. 7 / 2-2022 (Print)

76 Seiten starke Ausgabe mit:

AySay
Multumult
Pauanne (Rudolstadt Act)
Maija Kauhanen (Titelstory und Bardentreffen Act)
Serbiens verschiedene Farben – Notiz über die Weltmusikszene eines Landes auf dem Balkan
Tim McMillan (Ruolstadt Act)
Bube Dame König
Nordischer Klang in Greifswald
Sevdah – Das Genre für die großen Gefühle
Die Vielfalt des Folks in der Ukraine
ADG7 (Rudolstadt Act)
Maria Mazzotta
Guda Drums – Sphärenklänge aus der Ukraine

Poster: Maija Kauhanen / AySay

Mehr Infos
Nr. 6 / 1-2022 (Print)

Nr. 6 / 1-2022 (Print)

80 Seiten starke Ausgabe mit:

Barbora Xu
Rasm Almashan
40 Jahre Jaro
Kongero
30 Jahre World Music Charts Europe
Andrew Cronshaw
Womex 2021
Merema
Fanfare Ciocarlia
Aufgetischt Galore
Publikum Galore
Angespielt Galore
Norwegische Trachten

Poster: Barbora Xu / Merema

Mehr Infos
Nr. 5 / 3-2021 (Print)

Nr. 5 / 3-2021 (Print)

84 Seiten starke Ausgabe mit:

HRDZA
Dagadana
Titelstory: Staritsa
Czech Music Crossroads
ENKEL
Forum: Without Border – ein Nachruf
Mini-Poster mit ENKEL und Staritsa
Svavar Knutur
Ray Cooper
Yat-Kha
Traditionelle Musik in Estland Heute
Aufgetischt Galore mit Rainer Pirzkall (Künstlerischer Leiter des Bardentreffen-Festival, Nürnberg)
Villasukka – Von der Bedeutung der Wollsocken in Finnland
und einigen Reviews.

Mehr Infos

Sehr geehrte Musikinteressierte,

kurz nach unserer letzten Ausgabe geschah etwas, das man nicht recht glauben wollte: Wladimir Putin griff die Ukraine an. Einen Tag danach, am 25. Februar erschien unser CD-Sampler Folk Galore Presents Some Of The Best From Russian World Music Chart 2021. Natürlich kamen daraufhin hier unschöne E-Mails an, auf die ich nicht weiter eingehen möchte. Der Krieg macht einen sprach- und fassungslos. Über Künstlerinnen und Künstler aus Russland jetzt aus Prinzip nicht mehr zu berichten, ist auf jeden Fall meiner Meinung nach der falsche Weg. Trotzdem ist in dieser Ausgabe fast nichts aus Russland dabei. Der Schock sitzt noch zu tief bei
unserer Autorin Daryana und sie möchte erst einmal eine kurze Auszeit nehmen.
Dafür lässt uns Marija Vitas in die Vielfalt der serbischen Musik eintauchen. Daina Zalāne berichtet über die ukrainische Szene, Ines Körver schildert ihren Besuch bei Guda Drums im selben Land.
Maija Kauhanen hat ihr zweites Album veröffentlicht und es damit auf unser Cover geschafft. Unter anderem ist sie Ende Juli zu Gast beim Bardentreffen-Festival in Nürnberg.
Wenige Woche zuvor werden Ak Dan Gwang Chil alias AGD7 und Pauanne auf dem Rudolstadt-Festival zu hören und zu sehen sein. Ebenso wie Tim McMillan, der dort als Straßenmusiker unterwegs sein wird und sein neues Album mit im Gepäck hat. Lasst euch überraschen.
Und noch was Wichtiges in dem Zusammenhang: Folk Galore übernimmt in diesem Jahr die Veröffentlichung beider Festivalsampler,
Folk Galore Presents Some Of The Best from Rudolstadt- Festival 2022 (als Doppel-CD) und Folk Galore Presents Some Of The Best From Bardentreffen Festival 2022.
In diesem Sinne wünsche ich – im Namen aller Beteiligten – Frieden!

Ein wichtiger Hinweis

Dann muss ich noch mal auf eine Sache hinweisen, die ich zwar schon in Folk Galore #4 angesprochen habe, aber doppelt hält bekanntermaßen besser. Bitte schickt uns nicht ungefragt Tonträger. Es läuft folgendermaßen ab: Ihr schickt eine E-Mail an info_at_folkgalore.de mit einem Link zum Album. Ich prüfe ob es zu uns passt und leite die Anfrage an die zuständigen Autorinnen und Autoren weiter. Danach gebe ich Bescheid, wohin der Tonträger geschickt werden kann, wenn dieser Gefallen findet. Ganz wichtig: Wir verarbeiten keinen Worldjazz oder Jazz und keine Liedermachermusik. Es sind einfach nicht die Genres, in denen wir zu Hause sind, es gibt dafür bestimmt geeignetere Magazine.
Ebenfalls wichtig zu wissen: Die Veröffentlichungen müssen in Deutschland physisch über einen Tonträgervertrieb erhältlich sein.
In diesem Sinne wünsche ich – auch im Namen aller Beteiligten – wieder viel Vergnügen.

Christian Pliefke

Folk Galore Hörbar

Unter laut.fm/folkgalore gibt es 24 Stunden an 7 Tagen Folk und Weltmusik für die Ohren.

Musik aus Nord bis Osteuropa und darüber hinaus. Hört rein in Themensendungen wie “Female Voices Galore”, “Finland Galore” oder “Lettland Galore”. Rückblicke an die Rudolstadt Festivals 2018 und 2019. Zum Gedenken an das Bardentreffen Festival in Nürnberg im Jahr 2019 oder ebenso an das Sviests Festival in Lettland in der Sendung “No Sviests in 2020”. In den Abendstunden am Wochenende lädt der Sender unter “Use your Pastalas” auch zum Tanze ein.

Maija Kauhanen

Ich warte auf den Sommer und das Licht

Die finnische Kantele-Virtuosin Maija Kauhanen hat ihr zweites Soloalbum «Menneet» (die Vergangenheit) komplett in Eigenregie aufgenommen. Da muß nachgefragt werden.

Weiter Im Heft

© Antti_Kokkola
© Elena Minea

Multumult

Folkimprovisation aus Bukarest

Multumult selber nennen das, was sie machen, «Improvisationskunst aus Bukarest». Die rumänische Gruppe vereint akustisches Instrumentarium wie Geige, Gitarre, Blasinstrumente und Percussion mit Elektronik. Die vier Musiker und eine Musikerin beteiligen sich gerne an experimentellen und Crossoverprojekten – zu ihren Aktivitäten gehören Dinge wie Stummfilme live zu begleiten, kulturelle Events unterschiedlichster Art musikalisch zu untermalen oder Folklore in eine zeitgenössische Sprache zu übersetzen. Dabei finden sich in der Musik von Multumult oft auch orientalische Elemente oder religiöse byzantinische Melodien.

Weiter im Heft

© Giulio Rugge

Maria Mazzotta

Gefühle singen

Wer Maria Mazzotta auf der Bühne erlebt, spürt sofort: Dieser Sängerin geht es nicht nur um die Melodie, die gesungene Geschichte, um ein Lied. Sie löst mit ihrem Gesang Resonanz im Publikum aus. Ihre Heimat ist der Süden Italiens, ihre Klangwelt sind
die menschlichen Gefühle.

Weiter im Heft

Ein neues Folk-Magazin?

Um in der heutigen Zeit ein neues Magazin ins Leben zu rufen, gehört einfach die pure Lust und der Wille, gute Musik und weitere interessanten Themen zu verbreiten.

Mehr Infos über Folk Galore
© Lata Donga by Sandra Jascherica